Sie befinden sich hier:

Startpunkt57 Ι Zielgruppen Ι Schüler

Schüler

Schule und Wirtschaft verzahnen? Geht das? Ja, es geht! Startpunkt57 fördert die praxisnahe Vermittlung von Wirtschaftsthemen und hilft Schülerinnen und Schülern, die eigenen Stärken zu erkennen - unerlässlich, wenn es Richtung Beruf geht.

Und irgendwann später vielleicht ein eigenes Unternehmen?

Schülerangebote

Aufgrund der Neuorganisation der Aufgaben der KM:SI GmbH bieten wir die unten stehenden Projekte derzeit nicht aktiv an. Sollten Sie Interesse an einzelnen Maßnahmen haben, wenden Sie sich bitte an unser Vorstandsmitglied Gesine Westhäuser (westhaeuser@startpunkt57.de).

Schülerinnen und Schüler für ihre berufliche Zukunft fit machen. Dies ist eine von vielen Aufgaben, die Schule hat. Gut, wenn es erprobte praxisnahe Projekte und Konzepte gibt, die ökonomische Themen spannend und kreativ vermitteln und die sich flexibel in den Unterrichtsalltag integrieren lassen. Startpunkt57 möchte dabei die Brücke zwischen Schulwissen und betrieblichem Alltag schlagen. Schüler setzen sich dadurch frühzeitig mit unternehmerischen Fragestellungen auseinander und entdecken ihre eigenen Fähigkeiten im Blick auf ihre Berufswahl.

Im Rahmen unseres Schülerwettbewerbs "Vom Schüler zum Chef" bewältigen die Jugendlichen beispielsweise praktische Herausforderungen auf dem Weg von der Geschäftsidee zum Geschäftsplan - und zwar auf spielerische Weise und mit viel Herzblut, wie die Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigen. Hier geht's zu den Fotos der Abschlussveranstaltung am 28. Januar 2016.

Die Erweiterung des Schülerwettbewerbs auf eine bundesweite Ebene geschieht beim Deutschen Gründerpreis für Schüler. Die vorherige Teilnehme am Wettbewerb „Vom Schüler zum Chef“ erleichtert den Schülerinnen und Schülern hier den Einstieg, da die Phase der Geschäftsideenentwicklung entfällt.

In den Unterrichtsmodulen von "Unternehmerisch handeln macht Schule" beschäftigen sich die Schüler u. a. mit der notwendigen persönlichen Qualifikation von Selbstständigen. Fallstudien, Rollenspiele, Simulationen...: Immer geht es sehr handlungsorientiert zu.

Schülerfirmen und Schülergenossenschaften sind weitere Bereiche, bei denen Startpunkt57 gerne Unterstützung leistet. Hier gibt es weitere Informationen darüber, was Schülerfirmen eigentlich sind, wie sich die Aufgaben gestalten und worin der Nutzen sowohl für Schülerinnen und Schüler als auch für die Schulen liegt. Startpunkt57 steht interessierten Schülerinnen und Schülern sowie ihren Lehrerinnen und Lehrern das ganze Jahr über als Anlaufstelle für Fragestellungen rund um Schülerfirmen und Schülergenossenschaften zur Verfügung.

"Wie werde ich Chef?" - so das Motto unserer Sommerferienevents in zurückliegenden Jahren. Interessierte Jugendliche blicken hinter die Kulissen heimischer Unternehmen und kommen direkt mit den Gründern oder Unternehmensnachfolgern in Kontakt: Wie entstand aus der ersten Idee ein Konzept und dann eine richtige Firma?

Abgerundet werden die Angebote für Schülerinnen und Schüler durch Seminare, die unter anderem als Zusatzangebote zu den Projekten und Wettbewerben fungieren.

Soweit ein Streifzug durch die vielfältigen Angebote, die alle eines zum Ziel haben: Jugendlichen eine Orientierung für Ausbildung, Studium und die Zeit danach geben und dabei die Gründung eines eigenen Unternehmens als Option im Hinterkopf behalten. Im Übrigen: Auch Angestellte benötigen unternehmerisches Denken und Handeln, um erfolgreich zu sein.

Übersicht aller Schüleraktivitäten