Sie befinden sich hier:

Startpunkt57 Ι Blog Ι Blogdetail

Blog

Hier finden Sie Tipps, Gründergeschichten, Interviews, How-to's und noch viel mehr.

3 typische Herausforderungen bei Teamgründungen

von Christian Frey (Kommentare: 0)

Dies ist die Fortsetzung unseres Blogbeitrags aus der letzten Woche über die Vorteile von Teamgründungen. Wer im Team gründen möchte, genießt nicht nur zahlreiche Vorteile, sondern sollte sich im Vorfeld auch mit verschiedenen Herausforderungen auseinandersetzen. Welche das im Speziellen sind, kannst du hier nachlesen.

 

1)      Den richtigen Gründungspartner finden

Es ist gar nicht so leicht, den richtigen Gründungspartner zu finden. Neben der fachlichen Ergänzung sollte auch die Chemie zwischen den Gründern stimmen. Das bedeutet allerdings nicht, dass jeder gute Freund auch ein guter Teampartner ist, denn das Business spielt nach anderen Regeln als Freundschaften.

 

2)      Konflikte und langwierige Abstimmungsprozesse

Je mehr Mitglieder ein Gründungsteam hat, desto mehr Konflikte können entstehen und desto schwieriger können sich Abstimmungsprozesse gestalten. Beispielsweise ist zu besprechen, wer welche Unternehmensanteile und welches Gehalt erhält. Daneben muss oft geklärt werden, welche Summe bei schlechter Auftragslage ausgezahlt wird und wer für welche Bereiche zuständig ist. Insbesondere beim Thema Geld besteht großes Konfliktpotenzial. Ein weiterer Konfliktherd sind unterschiedliche Auffassungen der (eigenen) Leistungsbereitschaft. Hinzu kommt, dass die unternehmerische Freiheit eingeschränkter ist als bei Einzelgründungen. Manchmal bestehen Mitgründer auch darauf, bei jedem Schritt mitzureden. Am Anfang kann das noch ein gangbarer Weg sein, auf Dauer wird das allerdings nicht gutgehen.

 

3)      Geteilte Gewinne

Eine weitere Herausforderung kann sein, dass die erwirtschafteten Gewinne geteilt werden müssen. Es muss also genug Ertrag erwirtschaftet werden, damit mehrere Gründer davon leben können. Das kann insofern herausfordernd sein, da nicht unbedingt jedes Gründungsmitglied direkt wertschöpfend tätig ist. Wer im Hintergrund Organisation und Administration übernimmt, produziert Kosten und erwirtschaftet keinen Umsatz. Diese Kosten müssen von den wertschöpfend tätigen Gründern zusätzlich erwirtschaftet werden.

In diesem Beitrag werden die Vorteile von Teamgründungen aufgezeigt.

Dieser Beitrag wurde von Christian Frey, studentischer Mitarbeiter des Gründerbüros der Universität Siegen, verfasst.

Zurück